Schön, ...

... dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

 

Wenn Sie Berichte über aktuelle Ereignisse lesen möchten, stöbern Sie gerne in unserem regelmäßig aktualisierten Blog.

 

Sie finden auf diesen Seiten des weiteren Informationen zum Schulprofil ebenso wie Klassenbilder und ein Foto unseres Teams.

 

Die Offene Ganztagsschule (OGS) stellt sich ausführlich vor, ebenso die 8 bis 13 Uhr-Betreuung. 

 

Unsere Schule wird unterstützt durch die Schulpflegschaft und einem sehr engagierten Förderverein.

Foto: Oktober 2016
Foto: Oktober 2016

Wer wir sind

  • Stadtteilschule mit ca. 190 Schülerinnen und Schülern
  • 9 Klassen mit durchschnittlich 22 Schülerinnen und Schülern
  • 10 Lehrkräfte
  • 1 Sonderpädagogin, die uns im Bereich Inklusion unterstützt
  • 1 Lehrkraft, die uns im Bereich Sprachunterricht für Flüchtlingskinder und DAZ unterstützt
  • 1 Schulsozialarbeiterin
  • 1 HU-Lehrer für Türkisch
  • 3 gruppige OGS-Betreuung mit insgesamt 9 Mitarbeiterinnen
  • 8 bis 13 Uhr-Betreuung

Organisatorisches und Zeiten

Vor dem Unterricht:

Ab 7.30 Uhr können die Kinder zur Schule kommen

Um 7.45 Uhr starten wir mit dem offenen Anfang. Ein grünes Klassenschild zeigt den Kinder ab, dass sie rein kommen dürfen. Bei starkem Regen, dürfen die Kinder im Schulgebäude warten.

 

Unterrichts- und Pausenzeiten:

8.00 - 8.45 Uhr:      1. Stunde

8.45 - 9.30 Uhr       2. Stunde

______________________________________

9.30 - 9.40 Uhr:      Frühstückspause in den Klassen,

Möglichkeit zum Kakaokauf im Sekretariat;

Mo.-Mi: Ausgabe der Obstkisten

Fr.: Schulkiosk

9.40 - 10 Uhr:          Hofpause, - bei starken Regen: Regenpause in den Klassen                                 

__________________________________

10.00 - 10.45 Uhr:   3. Stunde

10.45 - 11.30 Uhr:   4. Stunde

_____________________________________

11.45- 12.30 Uhr:    5. Stunde

12.30- 13.13 Uhr:    6. Stunde

 

Nach dem Unterricht:

11.45 - 13.15 Uhr: 8-13 Uhr Betreuung

11.45 Uhr bis 16.00 Uhr: OGS

 

 


Unsere Schule

Gegründet im Jahr 1970 wuchs die Schülerzahl im aufstrebenden Stadtteil Hackenberg stetig und so wurde das Schulgebäude im Laufe der Jahrzehnte ständig erweitert.

 

Gestartet mit 325 Kindern wuchs die Zahl der Kinder ständig an. Im Schuljahr 76/77 wurden bereits 447 in 15 Klassen beschult. 

Im Jahr 1980 wurde ein Kinderhort neben der GGS eröffnet. Zum 10 jährigen Bestehen der Schule wurde auch der Erweiterungsbau fertiggestellt.

Im Januar 1982 war der Spielplatz auf dem Schulhof fertiggestellt. Nach einem weiteren Anbau von Schulräumen im Jahr 1988 wurde im September 1990 auch das Richtfest der Turnhalle gefeiert.

 

Das Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen prägte die Schule von Beginn an. Hohe Anteile von Kindern mit Migrationshintergrund machten in vielen früheren Jahren die Einrichtung von Übergangsklassen nötig.

 

Trotz aller, oft auch finanzieller Probleme von Stadt oder Land, Lehrermangel oder sprachlicher Probleme trugen immer auch engagierte Kolleginnen und Kollegen mit dazu bei, den Kindern ein breit gefächertes Schulleben zu ermöglichen.

 

In dieser bewährten Tradition, liegt uns auch heute noch das Wohl der Kinder besonders am Herzen.

Schule nicht nur als Ort des Lernens, sondern auch als Lebensraum und Ort der Freude und des Miteinanders erlebbar zu machen, ist uns allen ein besonderes Anliegen.

Getreu unseres Mottos: Gemeinsam leben-lernen-lachen


Schulhof

Im Zuge der Stadtteilsanierung des Hackenbergs im Jahr 2016, wurde auch der Schulhof der Grundschule saniert.

Unter Beteiligung der Kinder wurden Ideen und Themen gesammelt und mit Hilfe eines Landschaftsarchitekten umgesetzt.

Eine Abstimmung ergab, dass das Thema Berg und Klettern im Mittelpunt stehen sollte.

Und somit wurde ein, im weiten Umkreis einzigartiger, Kletterfelsen realisiert und in Abstimmung mit dem TV Hackenberg auch die Böschung mit in den Schulhof integriert.

Die Kombination aus alten und neuen Klettergeräten, eine neue Rutsche und Tischtennisplatte, Bambus zur Begrünung und zum Verstecken und Sandspielflächen rundeten den Schulhof ab. Ergänzend mit dem uns zur Verfügung stehen angrenzenden Sportplatz stehen den Kinder mehr als 2000 m² Spiel- und Lauffläche zur Verfügung! Sicher mit ein Grund, warum es selten zu Streitereien und Gerangel in den Pausen kommt.

 

Erweitert wird das Pausenangebot durch eine Spieleausleihe, die derzeit erneuert wird.


Bildergalerie