Jedes Jahr im Oktober

Wachsen Möhren bei den kleinen Strolchen? Na klar! Sie haben lange Wurzeln, die sich miteinander verhakt haben und die der Bauer mit großer Mühe ziehen muss. Dieses Spiel wurde begeistert und lautstark von den Kindern beim Herbstfest unserer OGS gespielt.

 

Am 04.10.2019 fand das Fest unter dem Motto „Ernte“ in den Gruppenräumen und dem Toberaum statt.

 

Weitere Spiele wie „Obstsalat“, „Ich packe meinen Obstkorb“, „Die Reise aufs Kartoffelfeld“ und „Kastanienweitwurf“ wurden mit Begeisterung im großen Gruppenraum gespielt. Besonderes Highlight war das Suchspiel mit der Taschenlampe im verdunkelten Toberaum. Hier suchten die Kinder ihre besonderen „Herbstschätze“. Im anderen Gruppenraum konnten Eichhörnchen mit Kiefernzapfen gebastelt werden und im Nächsten wurde das Obstrestaurant eröffnet. Hier stellten sich die Kinder einen Obstsalat mit Joghurt oder Sahne selber zusammen und ließen es sich schmecken. Die Stimmung war super, alle hatten sehr viel Spaß und die neuen Kinder lernten sich untereinander noch besser kennen.


OGS beim Weltkindertag

Freudig und strahlend ging das OGS Team mit allen Kindern am 20.09.2019 zur BGS zum Weltkindertag. Hier hatten viele Hackenberger Einrichtungen attraktive Aktionsstände aufgebaut.

Die OGS hatte lustig bemalte Steine im Gepäck, die liebevoll von den OGS Kindern bemalt wurden. So luden süß bemalte Katzengesichter auf Steinen mit rosa und blauem Hintergrund zum Tic-Tac-Toe-Spiel ein. Weiter entstand  ein spannendes   Duell  zwischen  roten  und grünen „Steinmonstern“, die auf den mit Kreide aufgemalten Spielplan „Vier gewinnt“ abgelegt wurden. Mit   viel   Freude   und  Eifer  spielten  alle  Kinder  diese tollen Spiele mit. So ging der Tag viel zu schnell zu Ende. Doch können die kleinen Monster- oder Katzensteine nachmittags in der OGS wieder zum Spiel hervor geholt werden.


Mit „Outdoor Oberberg“ unterwegs

Nach der tollen Abschlussfahrt zur Indoorhalle MC Play, der Abschiedsfeier mit den sportlichen Aktionen vom „Springfloh“ in der OGS und den Einsätzen der BGS Hackenberg mit den großartigen Angeboten des Spielmobiles nahmen die Kinder in der letzten Woche vor den Sommerferien an drei erlebnisreichen Waldangeboten von „Outdoor Oberberg“ teil. Ganz unter dem Motto „Teamzeit im Wald“ konnten sich unsere Kinder in verschiedenen Teamspielen als Gruppe erfahren und Verantwortung für ihr Team ausbauen.

 

Am ersten Nachmittag hatten die Kinder beim gemeinsamen Bau einer Waldkugelbahn die Möglichkeit zu zeigen, wie effektiv sie im Team zusammen arbeiten können - „Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam schaffen wir es“ - . Stolz  und  glücklich  präsentierten die Kinder ihre Kugelbahn, die sich etwa 10 Meter durch den Wald schlängelte.

 

Mit spannenden Trainingsmethoden lernten die Kinder am zweiten Nachmittag in verschiedenen Teamspielen wie z.B. „Das Wolfsspiel“ oder „Der Balltransport“ zusammen zu arbeiten, dabei auf einander zu achten und die Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder anzunehmen und zu berücksichtigen.

 

Der dritte Nachmittag stand unter dem Thema „Sinnestag“ und somit hatten die Kinder die Gelegenheit den Wald mit

allen Sinnen zu erleben. Auch hier war Teamarbeit und vor allem gegenseitiges Vertrauen gefragt. Zudem wurden Kunstwerke aus Naturmaterialien hergestellt.

 

Gestärkt in der Gemeinschaft und im Selbstwertgefühl verabschiedeten wir die Kinder in ihre wohlverdienten Sommerferien.


Tschüss OGS

Alle Jahre wieder ist es leider soweit, dass Kinder, die man über Jahre hinweg kennen und schätzen gelernt hat, die OGS verlassen.

 

Am 5. Juli 2019 wurden unsere Viertklässler und einige Kinder aus den anderen Gruppen feierlich verabschiedet. Sie bekamen nicht nur eine kurzweilige und herzliche Rede ihrer OGS-Leiterin und gute Wünsche, jeweils eine Abschiedskarte und Geschenke sondern auch ein Abschiedslied von Fridolin gesungen.

 

Die Kinder genossen anschließend Kuchen, Muffins, Waffeln   und   Getränke.    Besonders   beeindruckend

war die „Tschüss OGS-Torte“, die von S.‘s Mama extra zu diesem Anlass gebacken und dekoriert worden war.

 

Die Feier wurde mit einer besonderen Aktion umrahmt. Ab 14 Uhr hatte „Springfloh“ das Mega-Schlagspiel "Kissenschlacht“ und die "Sumo-Kampfarena" aufgebaut. Es ging wahrlich heiß her. Alle Kinder hatten noch einmal richtig viel Spaß und konnten bei dem Abschlussspiel "Werwolf“ herzlich lachen.

 

Eine Woche dürfen wir unsere Abgänger noch genießen. Dann heißt es "Tschüss, alles Gute und besucht uns doch im neuen Schuljahr!“.


Kreative, flinke Hände in der OGS

Was können eigentlich unsere Hände? Auf diese Frage hatten die Kinder der Gruppe „Zauberland“ viele Antworten gleich parat „Meine Hände können klatschen!“, „Meine können super basteln!“ und „Ich kann mit meinen total gut schnipsen.“. Wir sammelten gemeinsam alle Ideen und schon ging es mit unserem Projekt „Kreative, flinke Hände“ los.

 

Mit   etwas  Farbe  und  ein wenig  Geschick  wurden aus Hand- und Fingerabdrücken z.B. Frösche, Hasen, Bienen und schöne, bunte Blumen  gestaltet.  Diese  fanden auf großen   Malblättern  Platz  und  wurden  direkt  an  den  Wänden  aufgehängt.  Dabei entstanden  auch  verschiedene Fingerpuppen und kunterbunte Masken.

 

„Mit meinen Händen kann ich aber auch spielen!“ und schon überlegten alle, welche Spiele zum Projekt  denn  passen würden. Ob „Schnick-Schnack-Schnuck“, „Kommando trippel“, „Alle Hände fliegen hoch“ oder kinderleichte Zaubertricks, alles wurde gemeinsam ausprobiert. Auch Klatschreime wie „Bei Müllers hat's gebrannt“ gehörten natürlich dazu.

 

„Spiele können wir aber auch selber bauen!“ und das, na klar, mit unseren Händen. So entstanden aus ganz alltäglichen Materialien wie z.B. Eierkartons oder Knöpfen die verschiedensten Spiele. Ob „Zielpusten“, „Knopfhüpfen“ oder auch „Tischfußball“, die Kinder hatten viele, kreative Ideen.

 

Zum Schluss unseres Projektes wurden alle Kinder und Erzieherinnen aus den anderen Gruppen herzlich dazu eingeladen, die selbstgebastelten Spiele auszuprobieren. Dabei hatten alle sichtlich viel Spaß.


Fridolin als rasender Reporter mit den kleinen Strolchen auf Tour

Fridolin, Super-Strolch, Handpuppe und ständiger Bewohner der OGS-Hackenberg „Die Kleinen Strolche“, wollte am 28. Juni 2019 endlich auch mal mit auf Jahresabschlussfahrt gehen. Die Kinder der OGS hatten in der Kinderkonferenz den Beschluss gefasst, zur Indoorhalle McPlay nach Freudenberg zu fahren. Ein Super-Strolch braucht eine Aufgabe und so wollte Fridolin sich als „rasender Reporter“ betätigen. Als Haupt-Fotografin suchte er sich eine Mitarbeiterin der OGS aus.

 

Um 14:30 Uhr kamen zwei Busse, die die Kinder und die Mitarbeiter nach Freudenberg fuhren. Die Kinder waren sehr aufgeregt. Manche von ihnen waren noch nie mit dem Bus gefahren. Andere waren zum ersten Mal in Freudenberg bei McPlay und zum ersten Mal besuchte uns eine Lehrerin auf dem OGS Ausflug. Das gab einen Jubel. Die Kinder und Mitarbeiter begrüßten sie überschwänglich.

 

Nachdem Getränke und Essen auf die reservierten Tische gebracht worden waren, verteilten sich die Kinder auf die verschiedenen Spielgeräte. Fridolin, die Handpuppe, ging umher und schaute sich alles genau an. Er hatte sich mehrere Fragen überlegt und so quatschte Fridolin jedes Kind und jeden Mitarbeiter an, dem er begegnete. „Was gefällt dir denn am besten hier? Was magst du am liebsten? Wie findest du den Ausflug heute?“ Das waren seine Fragen. Die Antworten kamen wie aus der Pistole geschossen. „Cool! Super! Das ist der beste Tag meines Lebens! Die Wasserrutsche! Die Wassermelone! Die Feuerwehrschaukel! Den Vulkanberg! Dass die Kinder so viel Spaß haben! Das Essen! Die Wasserspiele!“ Das waren einige Bemerkungen.

 

Viele Kinder hatten ihre Badesachen mitgenommen und genossen im Außenbereich die Möglichkeiten, sich nass zu machen. Eine Wasserrutschbahn fand besonderen Anklang. Schließlich wurden noch mehrere Geburtstage gefeiert. Müde und glücklich machte sich die ganze Truppe um 19:00 Uhr auf den Weg zurück nach Bergneustadt. Allen wird dieser Tag in wunderbarer Erinnerung bleiben.

 

Ganz herzlichen Dank an die Eltern, die uns wieder einmal genial unterstützt haben mit Getränken und Essen.

 

Fridolin fand den Ausflug auch super und freut sich schon auf das nächste Mal. Ob er allerdings wieder mitfahren darf?


Ich baue mir meine eigene Marionette

Aufführung: "Der fantasievolle Bauernhof"

Ein Marionettentheater in zwei Akten, gespielt am heißesten Dienstag im Juni 2019 von fünf Marionettenspielern mit einzigartigen Marionetten, die im Projekt „Ich baue mir meine eigene Marionette“ entstanden sind.

 

Erster Akt

Die Marionetten   werden   vorgestellt.   Es  sind  folgende:

Frau Peppa Wutz. Diese kann hervorragend grunzen und ist außerdem ziemlich pink. Alina, die Flugsaurierente, die wunderschöne farbenprächtige Federn hat. Lene, die blaue Kuh ist sehr blau und macht „Muh!“. Lisa, der Pfau, der fliegen kann und schließlich

Schlafmütze,   eine    Ente.   Der   Name   sagt   es   schon:  

                                                                                                           Schlafmütze mag schlafen.

Zweiter Akt

Die Tiere auf dem Bauernhof beschließen, es wild angehen zu lassen. Sie möchten etwas tun, was sie noch nie gemacht haben. Sie wollen fangen spielen. In der Gluthitze des Dienstagnachmittages jagen sie einander, verstecken sich hinter den Hecken, laufen  wieder um die Ecken und spielen dann ein lustiges Kreisspiel.

Applaus, Applaus für die Künstler und Spieler.


Abkühlung in der OGS nach "Hitzefrei" in der Schule


Heut‘ war so ein schöner Tag…

 …die Sonne schien, eine Hüpfburg und viele Spiele standen  am  17.06.2019  ab 15:00 Uhr  von  der BGS für

die Kinder der OGS bereit.

 

Leckeres Obst als kleine Stärkung für zwischendurch wurde von den OGS Mitarbeiterinnen angeboten.

 

Das Spielmobil der „Begegnungsstätte Hackenberg“ kommt vom 17.06.19 bis zum 08.07.19 jeden Montag für unsere Kinder zur OGS und lädt zusätzlich auch alle Hackenberger Kinder für zwei Stunden zu viel Spiel, Spaß und Freude ein.

 

Ein herzliches Dankeschön an  die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BGS.


Der Jungentag ist endlich da!!!

Am Freitag, den 14.06.2019 fand unser sehnsüchtig erwartetes Fußballturnier in der Turnhalle auf dem Hackenberg statt. Dieses Turnier hatten sich unsere Jungen für den Jungentag gewünscht.

Zu Gast war die OGS „Auf dem Bursten“, die wie die OGS   Hackenberg  mit  2  Mannschaften  antrat.  Das

Fußballturnier wurde durch die Cheerleader der OGS Hackenberg eröffnet und weiter hervorragend unterstützt. Im Eröffnungsspiel dominierte das erste Team der OGS Hackenberg und gewann verdient 6:0 gegen das zweite Team der OGS „Auf dem Bursten“. In den folgenden Spielen kämpfte jede Mannschaft ehrgeizig um den Ball und es wurde gejubelt, mitgefiebert und angefeuert. Im letzten entscheidenden Spiel traten das erste Team der OGS Hackenberg und das erste Team der OGS „Auf dem Bursten“ gegeneinander an. Viele Zuschauer sahen von der OGS Hackenberg sowie von der gegnerischen Mannschaft tolle Spielzüge, spannende Dribblings, gute dennoch knapp am Tor vorbeigehende Torabschlüsse und eine Menge Kampf, Leidenschaft und Disziplin. Doch das Glück zum entscheidenden Tor fehlte auf beiden Seiten. So endete das Spiel torlos. Da diese Mannschaften punktgleich auf dem ersten Platz waren, musste der Sieger im dramatischen Elfmeterschießen entschieden  werden.  Dies  entschied  die erste  Mannschaft  der  OGS  „Auf  dem  Bursten“  für sich.

Am Ende des Turniers belegte das zweite Team der OGS Hackenberg den 3. Platz und das erste Team der OGS Hackenberg den 2. Platz. Der Pokal sowie die Urkunden wurden dann feierlich überreicht. Anschließend klang das Turnier mit den Spielern, Eltern und weiteren Gästen bei Kaffee und Kuchen und mit Getränken aus.


Jippie hey - Bald bin ich ein OGS Kind

Am 07.06.2019 wurden alle zukünftigen OGS-Kinder aus dem Kindergarten eingeladen, um ihre zukünftige Gruppe „Das Zauberland“ und die gesamte OGS sowie die Mitarbeiter und Kinder einmal kennenzulernen.

Nach einem kurzen Klatschreim und einer freundlichen Begrüßung konnten unsere Besucher im „Zauberland“ eine kleine Zaubervorführung der Erst- und Zweitklässler bestaunen. So verschwanden zum Beispiel Knoten plötzlich aus Seilen oder Zauberkugeln aus Gefäßen.

 

Im    Anschluss   gab    es    im   „Abenteuerland“    eine

Marionettenaufführung  der Dritt- und Viertklässler aus dem  Projekt  „Spielend und sprechend mit Marionetten unterwegs“.

 

Im  „Wunderland“  konnten  sie  miterleben,  wie  herzlich  die  Geburtstage  der  OGS-Kinder  freitags gefeiert werden.

 

Zur großen Überraschung kam um 15:00 Uhr ein Eiswagen vorbei. Hier durfte sich jedes Kind und die BetreuerInnen zwei Eisbällchen aussuchen. Die Freude war bei allen riesengroß. Ein ganz herzliches Dankeschön an den großzügigen Spender!!!!!

 

Anschließend konnten Zaubertüten im „ Zauberland“ gefaltet werden. Stolz wurden die ersten Kunststücke den Eltern und Mitarbeitern vorgeführt.

 

Bei Getränken, Kaffee, Kuchen und Fotos gab es verschiedene Informationen und lustige Ereignisse aus der OGS wurden erzählt. Mit vielen Eindrücken und Informationen verließen unsere „neuen“ Kinder und Eltern fröhlich die OGS und freuen sich schon auf die kommende OGS-Zeit.


Hurra! Es ist Mädchentag in der OGS

Am 17.05.19 war es soweit. Die Vorbereitungen waren selbstständig von den Mädchen getroffen. Der „Ramba-Zamba“-Raum war hergerichtet, ein Tisch mit süßen Leckereien, einem selbstgebackenen Zopf aus Quarkölteig und leckerem Gebäck war einladend gedeckt. Außerdem standen Bastel- und Spielangebote zur Verfügung.

 

Die Mädchen durften auch verschiedene Dinge von zu Hause mitbringen und so waren Kuscheltiere, Handys und Spiele mit von der Partie.

Jetzt konnte der Mädchentag starten. Im „Ramba-Zamba“-Raum wurde in verschiedenen Ecken erzählt, Musik gehört, gechillt und getanzt, Lieblingshandyspiele gemeinsam ausprobiert und auch gekickert.

Im Wunderland konnten die Mädchen mit Rasierschaum experimentieren und spielen, während im Zauberland die Kinder hungrige Frösche bastelten, die mit viel Geschick und etwas Schwung gefüttert werden konnten. Im Abenteuerland wurde ein Theaterstück mit den selbstgebastelten Marionetten vorgeführt. Das Stück hieß „Mit Urmel unterwegs“ und wurde von allen Anwesenden bejubelt. Zwischendurch wurde sich natürlich mit selbstgebackenem Zopf und vielerlei Süßem gestärkt.

Die Jungen freuen sich schon auf ihren Tag, der am 14.06.2019 stattfinden wird. 


Unser Oma- und Opatag

Die OGS Kinder freuten sich sehr, da sie am 10.Mai ihren Omas und Opas mal ganz genau ihre OGS zeigen konnten.

Gerne führten einige Kinder den Großeltern einen Tanz auf, trugen ein Gedicht vor und anschließend lauschten die Großeltern einer Geschichte.

Die Geschichte handelte von einem Opa, der immer sehr gerne Mensch -Ärgere -Dich -Nicht spielte und dabei immer gewann. Doch eines Tages war das Glück auf Kevins Seite und er hüpfte dann von einem auf das andere Bein und lachte laut.

Nach dieser Geschichte wurden die Großeltern eingeladen die verschiedensten Spiele der OGS mit den Kindern zu spielen. Bei einer Tasse Kaffee, Getränken und Keksen wurde bis 16:00 Uhr bei den Spielen geschwitzt, gebangt, gelacht und sich gefreut.


Unser Stand beim Stadtteilfest „Ein Tag im Bergpark“

 

 

Die Kinder hatten trotz des Regens viel Spaß beim Entchenangeln und dem Ringweitwurf auf Minions. Zudem informierten die OGS Kinder die Besucher gerne über Bienen und verschenkten fröhlich ihre Bienenhotels und Blumensamen.


Auf Entdeckungstour in Wald, Wiese und Garten

Zurzeit beschäftigen wir uns intensiv damit, wie jeder ganz praktisch helfen kann, nützliche Insekten, wie die Wildbiene zu unterstützen und zu schützen. Dazu haben die Kindern Plakate erstellt und erkunden in der Wald AG die nahe Umgebung der Schule.

 

Weiter entdeckt ein kleines Forscherteam:

Wie und wo leben die Bienen?

Warum sind sie so wichtig?

Auf welche Blüten fliegen sie?

Was haben sie mit der Obsternte zu tun?

Wie machen sie Honig?

Am 11.5.2019 werden wir diese Arbeit mit einem Infostand bei der offiziellen Eröffnung des neuen Stadtteilparks präsentieren. Zudem stellen wir den Einwohnern Flyer und Infobroschüren zur Verfügung und werden die selbst gebauten Bienenhotels an die Bewohner des Stadtteils verschenken, die sie dann zu Hause aufhängen können.

 

Weitere Bienenhotels ziehen dann in unseren Schulgarten, in die Innenhöfe der Schule ein, in dem Blumen, Gemüse, Beeren und verschiedene Kräuter wachsen werden.

 

Am 24.5.2019 endet die Projektwoche der Grundschule mit einer Präsentation für alle Schüler, Eltern und Interessierten. Diese Aufmerksamkeit nutzen wir, um zu zeigen, was wir alles in den Innenhöfen gepflanzt haben und wie wir sie gestaltet haben.

Natürlich ist unser Infostand auch wieder dabei und wir verkosten erste geerntete Produkte wie Radieschen und Kresse mit leckerem Brot und Quark oder Frischkäse.


Fröhlich starteten die OGS Kinder in die Osterferien

Am letzten Tag vor den Osterferien saßen alle Kinder um 14:30 Uhr in ihren Gruppen an bunt geschmückten Tischen, lauschten der Ostergeschichte und erfuhren somit, dass Ostern ein besonderes Freudenfest ist.

 

Beim Kuchen und Kekse essen wurden in den Gruppen auch verschiedene lustige Geschichten vorgelesen. Da war der Hase Peter, der ganz alleine viele Eier färbte und das Küken, das unbedingt am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühjahrsanfangs schlüpfen wollte und in einer anderen Gruppe lachte man über

die Hühner, die dem erkrankten Osterhasen halfen. Sie legten farbige Eier und versteckten sie zugleich. Doch oje! Sie waren noch roh.

 

Dann stürmten alle Kinder hinaus, um evtl. auch rohe und bunte Eier zu finden. Schnell fand jedes Kind sein kleines Osternest. Ob im Baum, in Hecken oder hinter Spielgeräten - alle Verstecke wurden entdeckt. War das nun der Osterhase oder waren das die Hühner gewesen? Ja, diese Frage blieb offen, denn in den kleinen Nestern  waren Schokoladeneier! Diese verschwanden schnell im Mund und der kleine bunte Knautschball, der auch in den Osternestern entdeckt wurde, wurde in verschiedene Formen geknetet und dann verglichen, welcher denn am lustigsten aussähe.

 

Fröhlich ging es anschließend bei lustigen Spielen mit dem Schwungtuch weiter.

Mit ihrem Ostergeschenk und den vielen selbst gebastelten bunten Frühlingsboten verabschiedeten sich die Kinder und ihre BetreuerInnen mit: „ Schöne Osterferien und frohe Ostern!!!“

 


Origami Ahoi!

Wer will fleißige Papierkünstler sehen, der muss in das Abenteuerland gehen. Dort wurde seit Februar bis kurz vor den Osterferien Origami zum Kreativthema gemacht. Origami ist die Kunst des Papierfaltens, bei der nur gefaltet wird und mit speziellen Falttechniken die tollsten Motive entstehen.

Es wurde mit leichten Sachen angefangen. Zuerst entstanden Portemonnaies und Tüten, dann Hüte und Schiffe. Anschließend wurden Hunde, Mäuse, Schweine, Seerosen, Windräder, Flugzeuge und Tulpen gefaltet. Wir steigerten den Schwierigkeitsgrad und falteten nun Schwäne, Enten, Papageien, Kraniche und Frösche. Einige hartnäckige Origami-Künstler wagten sich schließlich noch an Eierbecher und den stehenden Langohrhasen. Ein ganzer   Trupp  von   oberbergischen Kampfhasen entstand. Einer sah sogar aus wie ein Hyänen-Hase. Die Kinder waren teilweise selbst erstaunt, was so alles in der OGS gefaltet wurde! Auch die Eltern waren schwer beeindruckt.

Origami Ahoi!

 


Kreative Hände in der Familienwerkstatt

Am 22.03.2019 folgten viele Eltern unserer Einladung in die Familienwerkstatt. Diese bot einen angenehmen Raum für unsere Eltern und Kinder, um gemeinsam eine tolle Dekoration für zu Hause herzustellen. So zeigten viele kreative Hände in jedem Gruppenraum ihr Können. Es wurden Herzen, Schmetterlinge, bunte Vögel und kleine Blütenfeen gebastelt, die liebevoll an einen Birkenzweig aufgehangen wurden.

 

Stolz gingen die Kinder mit ihren Eltern und den gemeinsam gebastelten Werken nach Hause und überlegten, wo der Zweig einen schönen Platz in den eigenen vier Wänden finden könne.

 


Im Karneval, da geht es lustig zu

 

 

Nach dem tollen Programm vormittags in der Schule, ging es in der OGS nach einer Erholung und dem Mittagessen gut gelaunt weiter. In den bunten Kostümen spielten wir lustige Spiele und stärkten uns an dem reichhaltig Karnevalsbuffet, donnerstags natürlich auch mit Waffeln.

 

 

Weiter ging es dann am 05.03.2019 mit der Karnevalsfeier in der BGS. Wie jedes Jahr, nur dieses Mal bei Regen, Hagel und Schnee, marschierten wir um 14:45 Uhr verkleidet von der OGS zur BGS. Dort beteiligten wir uns mit Spielen und Tänzen am bunten Programm.

Unsere Kinder der Tanz-AG präsentierten einen ausgezeichneten Tanz und die Kinder aus der Musik-AG sangen das Lied „Old Mac Donald hat `ne Farm“ .Es wurde dazu Gitarre gespielt und laut mitgesungen. Dann wurden, nach einem Echo-Rufspiel alle motiviert, sich an dem OGS-Karnevalsrap zu beteiligen. Alle Kinder stiegen mit ein und machten fröhlich mit.

Zu diesem tollen Programm gehörten auch viele Tanzelemente, die die BGS anbot. Getränke, Kuchen und Waffeln gehörten natürlich mit zu diesem tollen Karnevalstag.

 


Unser Kickerturnier 2019

Am 18.02.2019 gingen bei unserem diesjährigen Kickerturnier 50 Kinder hochmotiviert an den Start.

Eine Woche lang kämpften 25 Teams um den Einzug ins Finale und um den Gewinn des Pokals.

 

Es wurde geschwitzt, gebangt, gehofft, mitgefiebert, sich gefreut und auch geärgert. Die traurigen Gesichter entdeckte man bei denen, die trotz engagiertem Einsatz nicht ins Finale kamen.

Ein übersichtlicher Spielplan hing aus, der allen Spielern den Spielablauf verdeutlichte. So konnten alle Kinder den Spielverlauf verfolgen und sahen, welches Team

sich für die nächste Runde qualifizierte.

 

Ein spannendes Finale: „Mein Herz klopft so sehr, dass ich es fühlen kann“, hörte der Schiedsrichter die Kinder sagen. Spannung pur. Ein Tor fiel. – Großer Jubel! - Das Nächste fiel beim Gegner! - Jubel auf der anderen Seite. Bis zum 8. Tor wechselte der Jubel ständig. Dann zog die Mannschaft „Marshmallowkiller“ bis zum Sieg vor.

 

Unsere Gewinner freuten sich riesig, als sie endlich den Pokal in den Händen hielten. Was für eine große Freude!! Mit einer kleinen Feier wurden die Mitspieler geehrt. Es gab Teilnehmerurkunden und Urkunden für den ersten, zweiten und dritten Platz. Kekse, Getränke und Musik rundeten die Feier bis 16:00 Uhr ab.


Elterncafé

Viele Eltern waren der Einladung gefolgt und kamen am Freitag, dem 13.03. 2019 um 14:30 Uhr in die OGS. Unsere Eltern hatten die Gelegenheit mit ihren Kindern zu spielen, zu malen, ein Herzchen aus Wolle zu gestalten und natürlich bei einer Tasse Kaffee und Keksen mit anderen Eltern und mit den Betreuerinnen der OGS ins Gespräch zu kommen:

Eine gute Gelegenheit sich besser kennenzulernen und Informationen auszutauschen. Unsere Kinder freuten sich sehr, dass die Eltern einen ganzen Nachmittag in der OGS verbrachten. Sie zeigten ihnen Vieles, gewannen bei den Spielen und einige Kinder konnten sogar beweisen, dass sie jetzt stricken und sticken können. Zudem wurden viele gestaltete Herzchen um 16:00 Uhr mit nach Hause genommen.


Spiel und Spaß in der Turnhalle

Am 08.02.2019 fand, wie jedes Jahr nach der Zeugnisvergabe, die Hackenberger Gemeinschaftsaktion „Der größte überdachte Spielplatz“ um  14:00  Uhr  in  der  Turnhalle  statt.  Viele

Einrichtungen aus dem Stadtteil Hackenberg ermöglichten den Kindern wieder tolle attraktive Spielaktionen, bei denen sie sich austoben konnten.

Die OGS bot den Kindern Klobürsten Hockey an. Auf einem abgetrennten Platz mit zwei kleinen Kästen als Tore, wurde mit Klobürsten versucht, den Ball ins gegnerische Tor zu zielen. Alle Kinder hatten hierbei große Freude und sammelten in ihren Teams immer wieder neue Taktiken, um den Ball ins Tor zu schießen. Eine Menge Spaß entwickelte sich bei diesem lustigen Spiel. Es war ein sportlicher und fröhlicher Nachmittag für die Kinder und nicht nur für die Hackenbergerkinder. Die  vielen  Spielmöglichkeiten  gaben  Gelegenheit,  sich  mit

Freunden zu treffen und Spaß zu haben.


ABC, die OGS-Kinder liefen im Schnee!

Endlich hatte es geschneit! Die Kinder der OGS waren kaum zu bremsen. Schnell warm angezogen und los ging es in den Schnee. Draußen wurden gleich die Wiesen als Rutschbahnen genutzt.

Schneemannfamilien und sogar eine wilde Schneeente entstanden in gemeinsamer Zusammenarbeit. Außerdem gingen einige Kinder mit ihren Betreuerinnen zu einem naheliegenden Berg der OGS und sausten mit den Schlitten oder auf den Poporutschern den Berg hinunter. Was für ein Spaß!

 

Um den Winter auch in die OGS einziehen zu lassen, gab es in der Gruppe „Zauberland“ einige Experimente mit Schnee und Eis, bei denen die Kinder u.a. herausfanden wie unterschiedlich schnell Schnee schmelzen kann oder auch wieviel Wasser ein Schneeball tatsächlich enthält.

 

Zudem bastelten die Kinder eine kleine Schneelandschaft mit Schneebergen, Pinguinen und Eisschollen. Aus dieser kreativen Bastelaktion entwickelten die Kinder später ein großes 'Brettspiel' namens „Pinguinwettrennen – Wer schnappt sich den Fisch?“ für die gesamte OGS.


Unser Weltraum

Im Wunderland beschäftigten sich die Kinder und ihre Betreuerinnen gemeinsam mit dem Weltraum. So stand der Januar ganz unter dem Motto „Wir erforschen den Weltraum“. Die Kinder erforschten die Planeten, das Sonnensystem sowie Raketen und waren mit Eifer dabei. Auf der Homepage der "esa" wurde ein Film über unser Sonnensystem entdeckt, in dem ein kleiner Außerirdischer die Kinder mit auf einen Flug durch das Sonnensystem nimmt. Kurz und spannend wurden hier alle wichtigen Informationen beschrieben. Dazu arbeiteten alle Kinder mit viel Freude und Interesse auch kreativ mit. Sie stellten das Sonnensystem auf einem Plakat dar, bastelten verschiedene Raketen und malen Bilder.

 

Als Highlight fuhren einige Kinder gemeinsam mit der Praktikantin, einem Vater der Kinder und der Gruppenleitung ins Kinderwissenschaftsmuseum "Odysseum" nach Köln. Hier konnten die Kinder in den Weltraum eintauchen. Schnell fanden sie ihren bekannte Planeten und konnten an den vielen Mitmachstationen teilnehmen. Alle Kinder waren begeistert.


Lego Days im Januar

Bei dieser tollen Monatsaktion hatten alle unsere Kinder die Möglichkeit sich kreativ am Legobauen zu beteiligen. So entstand im großen Gruppenraum aus vielen Legosteinen eine bunte Stadt mit Häusern, Gärten, Hochhäusern, Burgen, Fahrzeugen, unterschiedlichen Tieren und einem Flughafen, einer Polizeistation und noch vieles mehr. In einer tollen Gemeinschaft bauten die jungen Baumeister und Baumeisterinnen den ganzen Januar über mit Begeisterung, Ausdauer und viel Freude an ihren Werken. Mit einer Präsentation endeten die tollen Tage dann Ende Januar. Alle Kinder bestaunten die Bauwerke, von denen die Erbauer und Erbauerinnen ausführlich berichteten. Zum Abschluss wurde kräftig applaudiert.