Freundliche OGS-Waldgeister begrüßen jetzt die Spaziergänger auf dem Hackenberg

Die Wald-AG der OGS gestaltete am Freitag den 25.09.20 mit der Gruppe von Frau Heitmann lustige Waldgeister. Dazu nutzen die Kinder selbst gemachte Knete als "Klebstoff".


In diesem Jahr ist vieles anders

So auch der Weltkindertag, der Corona bedingt, statt einem großen gemeinsamen Fest an der BGS, anders gefeiert wurde. Dieses Jahr bemalten unsere OGS Kinder ab dem 1. September Wunsch-Steine, mit denen eine lange Steinstraße beim Landtag in Düsseldorf und beim Rathaus in Bergneustadt am Weltkindertag gelegt und bestaunt wurde.

 

Zudem bemalten unsere OGS Kinder in einer „Weltkinderwoche“ vom 14.09. bis zum 18.09.2020 mit Straßenmalkreide auf dem Schulhof und auf Gehwege rund um die Schule farbenfrohe Zeichnungen und äußerten so auch verschiedene Kinderwünsche. Auch Hüpf- und Tanzspiele wurden auf dem Schulhof aufgemalt, die die Kinder fröhlich spielten.  Der „Hackenberg“ wurde so zum Weltkindertag 2020 so richtig bunt.

 

Am Freitag nahmen die OGS Kinder mit ihren Betreuerinnen auch an einer Detektiv - Rally der BGS statt. Alle wurden zum Detektiv und suchten nach den Hinweisen, die überall im Stadtteil versteckt waren, um einen Kriminalfall zu lösen.

Wir haben ihn gelöst!!!!

 


Unsere bunten Steine sind mit dabei!


Herzlich Willkommen

Da war die Freude in allen Gesichtern zu sehen, als wir uns nach den Sommerferien fast alle wiedersahen. Es gab viel zu erzählen und das gemeinsame Spielen machte wieder riesigen Spaß.

 

Ebenso begrüßten wir herzlich unsere neuen OGS Kinder. Sie eroberten nach dem Erzählkreis schnell ihre Gruppe und gestalteten dann für sich ein Capy mit Namen und Motiven und erhielten eine gebastelte Willkommenskarte sowie ein gebasteltes Käferspiel.

 

Mit neuen Vorgaben und einigen Einschränkungen zur jetzigen besonderen Zeit starten wir gemeinsam gut ins neue Schuljahr.

 


Abschiedsfeier unserer Kinder, die uns verlassen werden

In Zeiten von Corona läuft es auch bei der Abschiedsfeier in der OGS etwas anders als sonst. Nicht alle Kinder und Viertklässler waren in der OGS, aber diejenigen, die gekommen waren, waren mega gut drauf. Dieses Jahr wurde für die Abgänger ein lustiger Eignungstest durchgeführt. Mit einer „Laufkarte“ für sieben Stationen gab es viel zu lachen und viele Fertigkeiten wurden gezeigt und überprüft. Nach der erfolgreich abgearbeiteten Laufkarte kam der Eismann „Due Amici“ auf den Schulhof gefahren und alle durften sich ein Eis aussuchen und es gemütlich auf dem Schulhof schlecken. Das war richtig cool! Die Viertklässler sowie weitere Abgänger wurden anschließend in ihrem Gruppenraum feierlich mit Ansprache, Gedicht und dieses Jahr mit ausgiebig tollen selbst gebastelten und genähten Geschenken verabschiedet.

 

Für unsere allerbesten strolchigen Viertklässler und Abgänger, gedichtet von Dominique

 

Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen,

die Zeit mit euch war wunderschön.

Ihr Strolche, ihr seid mega krass,

die Hausaufgaben mit euch, die machten Spaß.

Ihr Strolche, ihr seid wunderbar, mit euch singen wir Tralala. Ihr habt es jetzt geschafft, die Fünfte ist nun da, tralalalalalaalalaa?!?

 

Charakter stark und konsequent,

intelligent und nicht verpennt,

dazu kommt noch ganz viel Humor,

dies kommt mir wie euch Strolche vor.

Wie cool, dass wir euch kennen dürfen,

mit euch wollten wir Eiscreme schlürfen.

Wir danken für euch heut‘, es hat uns sehr gefreut, wir wünschen Gottes Segen euch.

 

Freunde, Spaß und gutes Essen,

Musik, Erfog, keine Malessen,

Familie fit und euch dazu, damit ihr fröhlich wachsen und lernen könnt.

Kontakte hin und auch mal her, dass fänden wir nun gar nicht schwer.

Wir danken für die Zeit, die ihr mit uns geteilt, sie ist wahrlich dahin geeilt.

 

Bitte, besucht uns bald!

 


Kommen die Kinder nicht zur OGS, dann kommt die OGS zu den Kindern

Viele Kinder kommen wegen dem Coronavirus nicht zur OGS. Kein lautes Lachen, kein wildes Toben und kein Spielen, ganz still und seltsam ohne viele Kinder. Für die wenigen Kinder, der „Notbetreuung“ ist das auch ganz komisch.

Wir mussten neue Regeln für uns erarbeiten, weil wir weiter aufpassen müssen, dass wir gesund bleiben und sich das Coronavirus nicht verbreiten kann.

Um im Kontakt zu allen OGS Kindern zu bleiben, gingen die OGS Mitarbeiter über den Hackenberg und verteilten einige Male Briefe, mit kleinen Überraschungen und Spielideen, an die Kinder.

Da war die Freude groß, dass man sich nach einigen Wochen wiedersah, auch wenn 2 Meter Abstand gehalten werden musste. Zusätzlich verteilten wir als „Muttertag-Lieferservice“ liebevoll gepackte Muttertagstüten. Diese erhielten wir von Frau Herzhof und Herrn Klein, die auch bei unserem Träger dem Caritasverband tätig sind.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!!

Auch ein Dankeschön an die Kinder, die uns Briefe zurückgeschrieben haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

 

Wir vermissen alle Kinder sehr!


Hallo liebe Kinder!

 

Wir haben hier für euch einen tollen Link. Über diesen gelangt ihr auf eine Seite mit vielfältigen Ideen. Viel Spaß damit!

 

https://www.gesundmachtschule.de/kinder-mitmachseiten/beschaeftigungen-in-der-corona-schulfreien-zeit

 

Eure OGS


Hallo liebe Kinder,

 

für die nächsten zwei Wochen möchten wir euch auch etwas anbieten.

Bei dem schönen Wetter geht ihr doch sicherlich öfter auch mal mit Euren Eltern im Wald spazieren. Da die Spielplätze nun leider gesperrt sind, haben wir Euch einige Spiele zusammengestellt, die man prima im Wald spielen kann. Probiert sie doch mal mit Euren Geschwistern oder Eltern aus.

So wird der Waldspaziergang zu einem besonderen Erlebnis oder vielleicht sogar zu einem Fitnessspaziergang.

Schaut auch weiter, ob euch noch etwas bekannt vorkommt!

Ihr werdet auch eine selbst ausgedachte Geschichte finden, die Sabine für euch geschrieben hat.

 

Eure OGS

 

  1. Zapfenhüpfen (hierfür braucht Ihr eine Schnur und einen Tannenzapfen):

Der Tannenzapfen wird an die Schnur gebunden. Du stehst in der Mitte, drehst dich und schwingst dabei den Zapfen im Kreis. Deine Mitspieler stehen im Kreis um Dich herum und müssen nun über das Seil hüpfen. Wer vom Seil getroffen wird, scheidet aus. Du kannst auch einfach zählen wie oft Deine Mitspieler es schaffen über das Seil zu springen.

 

  1. Trimm-dich-fit im Wald:

Du bist der Fitnesstrainer und gibst an, welche sportlichen Übungen die anderen machen müssen. Z.B. über Baumstämme und Äste springen, eine bestimmte Strecke rückwärts laufen, zehn Meter auf einem Bein hüpfen, Slalom um Bäume laufen, Tannenzapfenweitwurf, wer trifft den Baum mit einem Tannenzapfen, Baumscheiben zu einem Ziel rollen usw. Dir fallen bestimmt noch mehr Fitnessübungen ein.

 

  1. Bäume ertasten (hierfür brauchst Du ein Tuch oder einen Schal):

Du verbindest Deinem Mitspieler mit einem Tuch die Augen. Dann führst Du ihn zu einem Baum, den er ertasten muss. Anschließend wird er zum Start zurückgeführt und ihm die Augenbinde abgenommen. Der Mitspieler muss nun den Baum wiederfinden.

 

  1. Steine umlegen (hierfür brauchst Du mindestens 12 Steine)

Die Steine werden von Dir in Form eines Quadrates ausgelegt. Dein Mitspieler muss sich diese nun gut anschauen. Anschließend dreht er sich um und Du legst 2 Steine um. Dein Mitspieler muss nun erraten, welche Steine umgelegt wurden. (Dieses Spiel könnt Ihr auch in der Wohnung spielen. Ihr müsst nur vorher Steine sammeln.)

 

  1. Tannenzapfen Zielwerfen (hierfür brauchst Du 5 Tannenzapfen pro Spieler, Eimer oder Korb, eventuell leere Dosen):

Jeder Teilnehmer sucht sich 5 Tannenzapfen. Diese werden nun in einen einige Meter entfernten Eimer oder Korb geworfen. Ihr könnt auch leere Dosen wie beim Dosenwerfen von einem Baumstumpf abwerfen.

 

  1. Waldmaterialien ertasten:

Ihr sammelt in einem Karton ganz viele verschiedene Materialien aus dem Wald, wie z.B. Moos, Tannenzapfen, Äste, Rinde usw. Der Karton wird dann mit einer Decke abgedeckt und Deine Mitspieler müssen durchtasten erraten, was es ist.

 

  1. Unter einem Tuch (Tuch und gesammelte Materialien aus dem Wald, wie z.B. aus dem vorherigen Spiel):

Die Materialien werden auf dem Boden ausgelegt. Dein Mitspieler schaut sich diese 20 Sekunden lang an. Dann deckst Du die Sachen mit einem Tuch ab. Dein Mitspieler muss nun sagen, welche Dinge er sich gemerkt hat. Anschließend wird getauscht. Na, wer kann sich die meisten Dinge merken?

 

  1. Was fehlt (Du brauchst die gesammelten Materialien aus den Spielen 6 und 7):

Alle Materialien werden auf dem Boden ausgelegt. Dein Mitspieler schaut sich alles wieder für 20 Sekunde gut an und merkt sich die Gegenstände. Dann dreht er sich um und Du nimmst eine Sache weg. Dein Mitspieler dreht sich erneut um und muss nun erraten, was fehlt. Dieses Spiel kann man auch mit Gegenständen aus der Wohnung oder auch aus Deinem Kinderzimmer spielen.

 

  1. Suchspiel im Wald

Bei Eurem Spaziergang haltet Ihr einfach mal Ausschau nach Dingen, die nicht in den Wald gehören. Schreibt mal auf, was Ihr da so alles findet. Solltet Ihr Müll finden, so könntet Ihr diesen auch einsammeln und im Mülleimer entsorgen. Vorsicht aber bei Glasmüll, Scherben usw.

 

 

Weitere Spielideen

 

Verstecken in der Wohnung

Du brauchst noch eine weitere Person

Ein Spielzeug z.B. ein kleines Auto oder kleines Stofftier wird von einem Geschwisterkind oder Elternteil in einem Raum versteckt. In den Schränken oder Schubladen soll es nicht reingelegt werden. Und schon kann das Suchen beginnen. Wenn es euch als weltbester Sucher zu schnell geht, können gleichzeitig mehrere Teile versteckt werden. Wenn ihr meint, es gäbe kein Versteck mehr, dann auf ins nächste Zimmer!

 

Rate, was ich denke! Zu zweit oder auch mehr

Du denkst dir ein Tier aus und die anderen müssen raten, welches Tier das ist. Die Fragen müssen so gestellt werden, dass die Antworten nur mit ja oder nein beantwortet werden können. Z.B. suchen wir den Regenwurm

Frage: „Hat dein Tier 4 Beine?“

Antwort: „Nein“

Frage: „Kann es fliegen und lebt in Deutschland?“

Du musst die Frage anders stellen, so dass ich ja oder nein sagen kann.

Frage: „Kann es fliegen?“

 

Ihr könnt auch Lieblingsessen, Dinge aus dem Kinderzimmer oder Personen erraten. 

 

 

Misthaufen fahren

Die Zahlen werden von 1-16 in beliebiger Anordnung auf ein Blatt verteilt. Ein Spieler beginnt und kringelt die 1 ein, zieht eine beliebige Linie zur 2 und kringelt auch diese ein. Der andere Spieler fährt gleichermaßen von 2-3 und so weiter.

Es dürfen keine Linien berührt werden.

Für Kreuzungen oder Berührungen einer Linie gibt es einen Minuspunkt. Ohne Minuspunkte kann man durch eingekringelte Zahlen, die sogenannten Misthaufen, hin durchfahren.

 

 

Jetzt könnt ihr einen Vulkan ausbrechen lassen

 

Ihr braucht: 1 großen Teller, 2 Gläser, Klebeband, Alufolie, 3 Päckchen Backpulver, Essig, Spüli, Wasser, Schere, Lebensmittelfarbe oder mit roter Tuschkastenfarbe gefärbtes halbes Glas Wasser,

Bastelt bitte auf der gerillten Spüle-Seite oder stellt alles auf ein wasserdichtes Tablett, sonst läuft nachher alles auf den Tisch oder Boden und ihr müsst die Küche putzen!

Schritt für Schritt Anleitung:

Du machst aus einem Klebeband klebende Röllchen und befestigst damit ein Glas mitten auf dem Teller.

Wickele dann Alufolie um Teller und Glas.

Pieke ein Loch in die Alufolie der Glasmitte und schneide mit einer Schere in + Form bis zum Glasrand. Klappe nun die Alufolie nach innen und klebe sie mit dem Klebeband fest.

Nun gibst du das Backpulver in das Glas.

Das zweite Glas füllst du nun zur Hälfte mit Essig und mit dem bunten Wasser.

Die Flüssigkeit sollte nun dunkelrot sein. Zuletzt spritzt du ein paar Tropfen Spülmittel hinein.

Bist du auf der Spüle?

Dann kann der Vulkan gleich ausbrechen und die Lava sprudelt aus dem Krater.

 

Du schüttest jetzt die gefärbte Flüssigkeit in den Krater, in das Glas mit dem Backpulver. Sobald es überquillt, schaust du deinem tollen Experiment zu.

Wenn es weniger wird, schütte den Rest der Flüssigkeit hinein und du kannst noch länger den Vulkanausbruch bewundern.

 

 

 

Jetzt Lust auf etwas Süßes?

Ein leckeres Häschen- Rezept, dass ihr mit euren Eltern backen könnt

 

Leckere Häschen aus Quark-Öl-Teig

 

Zutaten für ca. 4 Hasen:

 

150g Magerquark

6 Esslöffel Milch

6 Esslöffel Öl

75g Zucker

½ Päckchen Vanillezucker

300g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

 

Zusätzlich

1 Eigelb

1 Esslöffel Milch

 

Backzeit ca. 15 Minuten bei 180°C

 

1. Zuerst verrührst Du das Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz.

2. Jetzt gibst Du den Quark, Öl und Milch hinzu und knetest alles mit dem Mixer (Knethaken) in einer Schüssel   gut

    durch. Anschließend knetest Du den Teig nochmals mit Deinen Händen. Sollte der Teig zu klebrig sein, so   gebe     

    einfach ein bisschen Mehl hinzu.

3. Den Teig teilst Du nun in 4 Portionen. Lasse ein wenig Teig übrig, damit Du daraus später die Schwänzchen   

    formen kannst.

4. Auf einer bemehlten Fläche formst Du nun die Teigstücke zu 4 langen Rollen (ca. 30 cm lang).

5. Jetzt nimmst du jede Rolle einzeln, legst sie auf das Backblech und verdrehst die beide Enden dort zwei Mal   

    ineinander. 

6. Aus dem Teigrest formst Du nun 4 kleine Kugeln und setzt diese in das jeweilige Loch ein.

7. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Teigstücke damit bestreichen und dann im Backofen für ca. 15       

    Minuten bei 180°C backen.

 

Guten Appetit!

 

 

 Bastelideen

 

Bastelanleitung für ein Windspiel aus PET Flaschen

 

Du brauchst: eine leere große PET Flasche, eine gute Schere, Farbe (für draußen wasserfest) oder Aufkleber, einen Faden zum Aufhängen, eine Nadel

Die Flasche nach Lust und Laune anmalen oder bekleben. Wenn die Flasche fertig dekoriert ist, den oberen Teil mit Deckel abschneiden. Die Flasche nun spiralförmig bis unten aufschneiden. Den Boden kann man abschneiden. Ich habe ihn dran gelassen und daran den Faden befestigt.

Fertig ist ein schönes, buntes Windspiel für Euren Balkon oder Garten.

 

Aus den Deckeln könnt ihr schöne Blumen oder andere Bilder gestalten.

 

 

Oder bastelt eine Blume und verschenkt sie an Menschen, die für uns gerade arbeiten.

 

 

 

Gespenster und Häschen zum Basteln

 

 

Ihr könnt euch Begleitinstrumente zu den Liedern basteln

 

Und wer schafft mit beiden Händen gleichzeitig zu malen?

In die linkend in die rechte Hand wird ein Stift genommen. Gleichzeitig wird mit beiden Händen das gleiche Motiv gezeichnet. Viel Spaß!! 

 

 

Zahlenmaler

Hier werden die Zahlen von 1 – 12 beliebig über das Blatt verteilt und anschließend in richtiger Reihenfolge durch eine ununterbrochene Linie verbunden. Das Liniennetz wird daraufhin gedeutet, zeichnerisch vervollständigt und ausgemalt.

 

 

Wirr-Warr

Zeichnet mit einem Stift eine verschlungene Krakelei. Nun könnt ihr das Wirr-Warr ausmalen und es entsteht ein besonderes Kunstwerk.

 

 

Unsere Rap - Lieder

 

Der mit dem Stuhl tanzt – Rap von Chritoph Studer: Rhythmicals - Sprechverse in Bewegung,Fidula-Verlag

 

Alle stehen hinter ihrem Stuhl (es sollte so viel Platz sein, dass um den Stuhl gelaufen werden kann.)

 

Kehrvers:

Ich und der Stuhl, wir sind ein tolle Paar,

ich sitze gern auf ihm, ist doch sonnenklar.

Doch heute ist es anders, bitte nimm es mit nicht krumm,

ich tanze einmal locker um den Stuhl herum.

(im Uhrzeigersinn den Stuhl umkreisen)

 

    2. ich jogge einmal langsam um den Stuhl herum.

    3. ich tanze einmal locker um den Stuhl herum.

    4. ich gehe einmal um den Stuhl herum.

    5. ich schleiche einmal um den Stuhl herum.

 

Strophen:

1. Dann beug ich mich nach vorne, leg die Hände auf den Sitz,

    da kann ich locker trommeln, ja wirklich, ist kein Witz.

 Kehrvers

 

2. Nun die Arme recken, so hoch es eben geht,

    wetten, dass der Stuhl auch nach ‘ner Drehung vor mir steht!

 Kehrvers

 

3. Den Stuhl nach hinten lehnen, das ist sonst nicht erlaubt,

    ich fühl mal kurz darunter: Alles abgestaubt!

 Kehrvers

 

4. Jetzt darf er ganz leicht schwanken, mal hin und auch mal her,

    dann stehn wir still, auch gar nicht schwer!

 Kehrvers

 

5. Jetzt ist es genug, ich fang schon an zu schwitzen,

    hätt mal wieder Lust, irgendwo zu sitzen.

    Hey, was ist denn das? Das ist ja obercool!

    Vor mir steht er, mein geliebter toller Stuhl!

 

 

Zwei Elefanten

Zwei   E – le –  fan –  ten ,       die       sich gut kann – ten,

hat - ten ver – ges – sen, ihr  Früh – stück zu es   –    sen.

Da    sagt der   ei   –   ne         „Was ich jetzt   brauch‘  – ,

das sind Spa – ghet – ti           in   meinem     Bauch!“. –

Da    sagt der   and’re:        (klatsch) „Ich        auch!“.   –

 

An der Stelle "Spaghetti" dürft ihr euch immer etwas anderes aussuchen, z. B. 50 Kartoffeln, oder 3 Eis....)

 

 

Erbsen rollen über die Straße

Erbsen rollen                                   Finger tippeln auf den Oberschenkeln abwärts

über die Straße                               s.o. (und auf dem Fußboden)

und sind platt                                  mit den Händen auf die Oberschenkel patschen (oder auf den Boden)

ach wie schade                               Geste des Bedauerns (Hand an die Wange legen)

ach wie jammerschade                 Bedauern

 

 

Zwei Zungenbrecher 

 

Sieben schiefe Riesen schliefen auf sieben schiefen Wiesen.

 

Schnecken erschrecken, wenn sie an Schnecken schlecken, weil zum Schrecken vieler Schnecken, Schnecken nicht schmecken. 

 

 

Hier kommt die Geschichte von Sabine

Gespenster entdecken die OGS

zum selbst Lesen oder sich vorlesen lassen

Am Wochenende kommen alle Gespenster aus ihren Verstecken und freuen sich, in der OGS herum zu tollen und laufen dann Montagnacht um 4.00 Uhr wieder in ihre Verstecke, um alles zu beobachten.

Doch am Montag war es immer noch ruhig. Kein Kind war da. Da hörte man es leise in den Wänden wispern: "Was ist los? Warum ist es so still?" Lu das kleine Gespenstermädchen antwortete: " Es sind Ferien, da kommen keine Kinder." Doch der weise, alte Gespensteropa Huu hatte zugehört, als sich die Gruppenleitungen über die Osterferien unterhalten hatten und bemerkte: " Das kann nicht sein, ich weiß gaaanz genau, die Ferien beginnen am 06.04.." So langsam kamen die Gespenster trotz Sonnenschein aus ihren Verstecken und überlegten, was der Grund sei. Lu setzte sich in den Hängestuhl, Mi schaukelte auf der Banane und Albi hing in der Osterdekoration über dem Werktisch und schaukelte hin und her und kreischte: "Ich brauche Bewegung, um zu denken!" Opa Huu rollte mit dem Bürostuhl hin und her und rief: "Ich bin die große Aah, ich bin die große Aah!" Die  Li sagte, dass sie die Leitung der Gruppe zwei sei. Der pfiffige Aki rannte in Gruppe drei, holte die Klangschale und meinte, er sei nun Keri, das Superchef Gespenst dieser Gruppe. Schon schlug er die Schale an und ein tiefer und anhaltender Ton schallte durch die OGS. Alle kleinen Gespenster legten ihren rechten Flügel auf den Mund und hoben den linken gerade in die Höhe. Es war mucksgespensterstill, denn alle hörten auf zu reden. Opa Huu war begeistert. "Ihr habt ja gut von den Kindern abgeschaut." Da es jetzt so leise war, konnte Opa Huu gut nachdenken. Plötzlich erhellte sich sein Gespenstergesicht und er machte das Radio an. Es war 12 Uhr und die Nachrichten brachten die Neuigkeiten des Tages. "Vielleicht erfahren wir nun, warum keine Kinder hier sind." Sumi fing schon fast zu weinen an: " Vielleicht wird die Schule abgerissen und dann müssen wir uns neue Verstecke suchen."  "Quatsch, wir haben doch gerade neue Klos bekommen. Sie wird bestimmt gestrichen und die Kinder sollen nicht die Farbe einatmen", beruhigte der allwissende Ky. "Muss Aki nochmal gongen oder seid ihr jetzt leise", ermahnte Opa Huu. Da hörten alle Gespenster zu, was in den Nachrichten gesprochen wurde. Ganz traurig wurden sie nun. "Waaas? Die Kinder dürfen nicht in die Schule und in die OGS? Sie müssen zu Hause bleiben." "Das ist aber ein gemeines Virus", sagte Bie und stampfte vor Wut mit ihren kleinen Gespensterbeinen auf den Boden. "Mögen alle Kinder gesund bleiben", wünschte sich das Gespenst Domi mit dem pinken Gürtel. "Und auch alle Erwachsenen", riefen die Gespenster durcheinander. Maa schaute verträumt aus dem Fenster und fragte sich: "Ob die Kinder zu dem Baumfreund gehen oder im Wald Zapfen-Weitwurf spielen werden?" Das kleine Gespenst Imi saß still auf dem Schaukelstuhl und überlegte, dass jetzt viele Kinder Zeit haben, um zu basteln und zu malen. "Uuuhhh! Mein Magen knurrt!", schrie Toi plötzlich auf, "gibt es heute nichts zu essen?" Da die Gespenster nicht dumm waren, entdeckten sie Milch, Mehl, Butter und Puderzucker. "Es gibt Waaaffeeeeln!", riefen sie lautstark durch die OGS. Edi rührte den Teig an und bald roch es nur so nach Waffeln. Laut schmatzend aßen sie die Leckerei und waren bald satt. Dann sagte Uie: „Komm, wir spielen  mal OGS, stellt euch auf, wir gehen Hausaufgaben machen." In den Klassen holten sie ihre gelbe Mappe raus. Doch auf dem Wochenplan waren keine Aufgaben für Mathe oder Deutsch, sondern da stand mit großen Buchstaben: SPIELEN und HERUMGEISTERN !!! Ein lautes "Suuuper!" hallte nur so durch die Schule und in gespenstereile flogen die kleinen Gespenster in die OGS zurück. Cisi, ein kleines Gespenst, das noch gar nicht so lange in der OGS lebte, rief: "Ich will in den Toberaum, da war ich noch nie!" Opa Huu schaute still lächend, wie seine kleinen Gespenster auf der Matte tobten, den Ball beim Kickern ins Tor versenkten und Roro mit Vin auf den Choppern durch die Flure rasten oder wie toll hoch der Turm von Ömi mit den Bauklötzen wurde. Opa Huu schaute in die einzelnen Gruppen und musste um die Waveboard fahrenden Gespenstern herum fliegen. Er freute sich, wie die kleinen Gespenster aus Holz kleine Gespenster aussägten und anmalten. In der Legoecke wurde eine Gespensterstadt gebaut und plötzlich musste Opa Huu schmunzeln, da lagen doch Kii und Emi in der Puppenecke und schliefen. Ob sie jetzt wach würden, überlegte er, denn Domi hatte das Keyboard entdeckt und spielte und sang: " Wir sind Gespenster einer Welt..." Schnell trommelten, klatschten und pfiffen alle Gespenster mit.

Viel zu schnell war es 16 Uhr geworden und die OGS Zeit war beendet.

Die Gespenster zogen sich in ihre Verstecke zurück, schliefen bald ein und träumten sicherlich von dem übergespenstischsupertollen OGS Tag. Ob sie nochmal so einen tollen Spieltag machen werden?

 

Und noch 3 Witze für euch

 

Thomas steht vor einer Haustür und sieht sehr bekümmert aus.

Ein älterer Herr kommt vorbei und fragt Thomas: „Na, mein Junge, was fehlt Dir denn?“

„Ich kann nicht an die Klingel ‚rankommen“, sagt Thomas. „Da will ich Dir gern helfen“, antwortet

der freundliche Herr und hebt Thomas hoch, damit er auf den Klingelknopf drücken kann.

„Danke“, sagt Thomas, „aber jetzt müssen wir rennen, damit sie uns nicht erwischen.“

 

Der Lehrer fragt seine Schüler: "Wer von Euch kann mir sechs Tiere nennen, die in

Australien leben?“  Dani meldet sich: „Ein Koalabär und fünf Kängurus!“

 

Alle essen Suppe. Der Junge sagt nach einer Weile: „In meiner Suppe liegt eine

Fliege. Ich kann sie nicht essen!“ Er braucht nicht weiter zu essen.

Da ruft seine jüngere Schwester: „Ich will auch eine Fliege in meiner Suppe haben!“


Hallo liebe Kinder,

für diese Woche haben wir auch einige Vorschläge zum Basteln, Spielen, Experimentieren und Singen für euch. Bestimmt ist für jeden etwas dabei. Unser Lied „Das RAP-HUHN“ findet ihr auch. Wir wünschen euch viel Spaß damit und hoffentlich sehen wir uns bald alle wieder!

Eure OGS

 

Spielideen:

 

Ferngesteuert

Ferngesteuert. Einem Kind werden die Augen verbunden. Es nimmt einen Stift in die Hand und stellt die Spitze auf ein Blatt Papier. Der Mitspieler malt jetzt irgendwo auf das Blatt einen kleinen Kreis und übernimmt die Fernsteuerung. Mit Kommandos wie „hoch stop nach links stop rechts“ und so weiter dirigiert er die Hand des Blinden so, dass die Stiftspitze möglichst schnell in den Kreis gelangt.

 

Löffelritter

zwei Spieler und mehr

Material: pro Spieler 2 Esslöffel, auf einen wird jeweils eine Kastanie, eine Kartoffel oder Ähnliches gelegt.

Die Spieler stellen sich gegenüber auf, mit etwa 1/2-1 m Abstand. Achtung: Beide Spieler heben ein Bein und balancieren ab jetzt auf einem Bein. Auf Kommando geht der Kampf los. Die Löffelritter versuchen, dem Gegner den Gegenstand vom Löffel zu schlagen. Dazu benutzen Sie ihren leeren Löffel, während sie gleichzeitig den eigenen Gegenstand verteidigen. Es ist selbstverständlich streng verboten, den Gegner direkt zu hauen! Wer einen Gegenstand oder einen Löffel verliert, der hat verloren. Sind mehr als zwei Löffelritter anwesend, so sollte jeder einmal gegen jeden antreten. Die beiden mit den meisten Siegen fechten dann im Finale um den Gesamtsieg. Wer wird der beste Löffelritter?

 

Spiegelschrift

Wer schafft es? Jeder Spieler drückt sich mit einer Hand ein weißes Kärtchen auf die Stirn und muss versuchen, mit der anderen Hand leserlich seinen Namen in Druckbuchstaben darauf zu schreiben.

 

Geschichten ohne „M“

Reihum darf jeder Teilnehmer einen Satz zu einer erfundenen Geschichte bilden, in der zum Beispiel kein Wort mit dem Anfangsbuchstaben „M“ auftauchen darf. Wer es noch schwerer spielen möchte: Zusätzlich darf nirgendwo, in keinem Wort, der Buchstabe „m“ vorkommen. Wer`s vermasselt fliegt raus….. uups!

 

Luftballonspiel zu zweit

Ihr teilt euch eine freie Fläche, in der Wohnung, in zwei Spielhälften auf. Die Mitte kann durch eine Schnur, Schal, Stuhl oder was euch einfällt markiert werden. Dann einen Luftballon aufpusten, nicht so voll, damit er nicht gleich platzt, verknoten und schon geht es los. In jeder Spielhälfte sitzt oder steht jemand und schlägt den Ballon über die Mitte, dazu hat er drei Versuche. Der andere Spieler hält den Ballon in der Luft und schlägt ihn wieder zurück. Die wichtigste Regel ist, dass der Luftballon nicht auf den Boden fallen darf. In wessen Feld der Ballon fällt, bekommt einen Punkt. Das Spiel endet entweder nach 15 Minuten oder 15 Punkten.

 

Bastelideen

 

 

Hier könnt ihr mal experimentieren

 

Ein Deko Aquarium

 

Zutaten für das Experiment:

·        Marmeladenglas mit Deckel

·        Wasser

·        Speiseöl

·        Spielzeugfigur

·        Evtl. Zahnreiniger Tablette

 

·        Marmeladenglas zu einem Drittel mit Wasser füllen.

·        Einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben und gut verrühren

·        Mit Speiseöl das Glas auffüllen und etwas Platz nach oben lassen, damit ihr das Glas besser schütteln könnt

·        Spielzeugfigur in das Glas geben

·        Für die Lavalampe jetzt die Zahnputz Tablette hinzugeben und das Glas verschließen

·        Für ein Deko Aquarium keine Tablette hinzufügen und Glas immer wieder durchschütteln.

 

 

Zwei von unseren Rap Liedern

 

Das Rap-Huhn

 

Hallo Leute, heute sind wir auf dem Bauernhof

alle Tiere sind in Ordnung nur eins ist doof

Es findet sich so lässig und so obertoll

Und es quasselt allen anderen die Ohren voll

Ref.

Das Rap Huhn tok toke toke tok

Das rappt nun

Das Rap Huhn tok toke toke tok

Das rappt nun

Ja ich bin ja so toll und ich bin gut drauf

Und beim Rappen habe ich immer eine Mütze auf

                         

Und es gammelt auf der Leiter oder im Gesträuch

Und es kommt aus seinem Schnabel immer dummes Zeug

Und die anderen Tiere kriegen dieses dumpfe Gefühl

Wo die grauen Zellen fehlen, ja da quatscht man viel

 

Ref. Das Rap Huhn……

 

Und es redet und es redet und es hört nie auf

Und der Bauer, der wird sauer und er regt sich auf

Auch die Kühe haben Mühe und sie machen Muh

Und inzwischen halten alle sich die Ohren zu

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=sLUjcQkOL4sOMxaKC9ybAk

 

 

Sieben Tomaten

 

Sieben Tomaten                                                                          sieben Finger zeigen

konnten nicht mehr warten                                                      mit zwei Fingern auf die Armbanduhr tippen

rasten mit `nem Affenzahn                                                      Hände streichen schnell nach unten auf die Oberschenkel

runter auf die Autobahn                                                            Lenkradbewegung

Ketchup

Ketchup

Ketchup

 


Hallo liebe OGS-Kinder!!!!

Alle Betreuerinnen aus eurer OGS grüßen euch ganz herzlich. Genau wie ihr jetzt daheim Hausaufgaben erledigt, arbeiten wir auch zu Hause. Wir hoffen, dass es euch allen gut geht und dass wir uns bald wiedersehen. Wir vermissen euch alle sehr!

Wir haben euch hier eine kleine Spiel- und Bastelsammlung zusammengestellt, sowie einen Link zu unseren gerade neu gelernten Liedern hinzugefügt. Alle Betreuerinnen wünschen euch ganz viel Spaß mit diesen Ideen und singt kräftig mit. Vielleicht machen eure Eltern auch mit.

Nächste Woche findest du hier wieder etwas!

 

Eure OGS Betreuerinnen

 

 

Spiele für euch:

 

Wer ist zuerst bei 100?

Mit 1 Würfel und 2-ganz viele Personen

Du würfelst und zählst die Augen zusammen. Wer als erster bei 100 ist, hat gewonnen.

Dasselbe Spiel, aber du darfst sooo lange würfeln wie du möchtest und kannst alle Augen zusammenzählen. Doch würfelst du eine 1, dann verlierst du alle zusammengezählten Augen. Also früh genug aufhören und die zusammengezählten Augen aufschreiben und der Nächste ist dran. Aufgeschriebene Punkte bleiben, auch wenn du eine 1 würfelst.

Auch hier, wer zuerst bei 100 ist, hat gewonnen.

Das Spiel kann man auch rückwärts spielen. Man zieht von 100 die zusammengezählten Augen ab bis man bei 0 ankommt.

 

Hausnummer

Du würfelst und entscheidest, ob diese Zahl ein Einer, Zehner oder Hunderter sein soll. Dann schreibst du die Zahl unter H Z E auf einem Blatt. Der Nächste ist dran, würfelt und entscheidet, wo er seine Zahl drunter schreibt. Das macht ihr dreimal bis jeder eine dreistellige Zahl aufgeschrieben hat. Nun ermittelt ihr denjenigen mit der höchsten Zahl. Dieser hat diese Runde gewonnen. Nun heißt es auf zur nächsten Runde und zum Schluss schaut man, wer die meisten Runden gewonnen hat.

 

Ein Ratespiel

Wie viel haben wir zusammen....

Du brauchst 3 kleine Gegenstände für jeden Spieler z.B. Steinchen, Perlen, Kugeln, die man auch einfach aus Papier machen kann und schon geht es los! Also 2 Spieler → 6 Kugeln, 3 Spieler → 9 Kugeln, 4 → 12, 5 → 15.

Jeder Spieler kann entscheiden, wie viel Kugeln er in einer Hand haben möchte z.B. 0-1 -2 oder 3 sind möglich. Dann wird diese Hand geschlossen nach vorne gestreckt und schon geht die Raterei los. Von Null Kugeln bis z.B. 12 bei vier Spielern ist alles möglich. Jeder sagt laut der Zahl, die er meint, die alle zusammen haben. 12 wäre ja nicht möglich, wenn du 0 in der Hand hast. Sieger ist der, der die richtige Anzahl erraten hat.

 

Lustige Sätze

Du knickst ein Blatt Papier so, dass du 5 Spalten hast und beschreibst es:

Subjekt / Verb /Adjektiv / Zeit / Ort

Wer /   macht / wie /wann / wo

Beispiele

Das Auto singt lustig um Mitternacht in der Küche.

Das Baby trommelt super im Frühling auf dem Mond.

Das Auto arbeitet artig um acht in Amerika.

Das Zebra zwitschert zärtlich zwischendurch im Zirkuszelt.

 

Jetzt schreibt jeder etwas in eine Spalte und knickt das Blatt so, dass der Nächste das Geschriebene nicht lesen kann. Er schreibt dann ein Verb, knickt und reicht das Blatt weiter. Der Letzte schreibt, wo etwas geschieht z.B. in der Küche und darf dann den Satz vorlesen. Danach auf zum 2. Satz.

Wer möchte kann das ABC durchgehen und jedes Wort fängt mit dem gleichen Buchstaben an.

 

Lustige Figuren

Ein Blatt wird in 4 Teile geknickt und schon geht es los.

Die erste Person malt einen Kopf mit Haaren, Bärten, Sommersprossen... dann wird das Blatt geknickt und die zweite Person hat den Kopf nicht gesehen und malt den Oberkörper mit Armen und dem Oberteil. Geknickt bekommt der Nächste und malt Hose, Rock oder Leggings. Der letzte malt die Füße oder Schuhe. Dann wird aufgeklappt und das Gesamtwerk bewundert. So entstehen Clownsköpfe mit Spitzenblusen, Piratenhosen und Flip Flops.

 

Sich um den Besen drehen

Besen seitlich festhalten, loslassen,  sich um die eigene Achse drehen (Oder dabei einmal klatschen oder Hüpfen) und ihn dann wieder auffangen. Wenn man schnell ist, liegt der Besen nicht auf dem Fußboden.

 

Bastelideen für euch

 

Küken, Huhn und Hase aus Pappe und Eierkarton

Eier-Puzzle                                                                                                                                 Eierkette als Fensterdeko

Zum Spielen

Wir wünschen euch viel Spaß dabei!!!!!

 

 

Unsere Lieder

 

Einfach genial

 

Einfach genial, dass es dich gibt. Einfach genial, dass Gott dich liebt. Einfach genial, dass du unendlich wertvoll bist.  2x

 

1. Dich gibt’s nur einmal auf dieser Erde mit deinen Augen und deinen Mund, 

deinem Lachen und deinem Schmollen, die Klamotten kunterbunt. 

Deine Hobbys und Ideen hast ganz alleine du, es ist genial das du heute mitsingst, komm steh auf und klatsch dazu.

 

2. Das Leben ist voll Abenteuer, es geht mal auf und auch mal ab,

doch mit Freunden an der Seite ist Hilfe niemals knapp. 

Bist du enttäuscht oder auch verärgert und hast zu gar nichts Lust, erinner‘ dich dass du genial bist, dann vergeht dir bald dein Frust.

 

 

 

Wir sind Kinder einer Welt aus dem Buch „Trommelzauber von Johnny Lamprecht“

 

1.Wir sind Kinder einer Welt und trommeln wie es uns gefällt.

Wir sind Kinder einer Welt, in der einen Welt.

 

Refr.: In Asien oder Afrika, überall sind Kinder da, ob weiß ob schwarz, ob nah ob fern, wir haben alle Kinder gern.

 

2.Wir sind Kinder einer Welt und klatschen wie es uns gefällt.

Wir sind Kinder einer Welt, in der einen Welt.

 

3.Wir sind Kinder einer Welt und pfeifen wie es uns gefällt.

Wir sind Kinder einer Welt, in der einen Welt.

 

4.Wir sind Kinder einer Welt und stampfen wie es uns gefällt.

Wir sind Kinder einer Welt, in der einen Welt.

 

5.Wir sind Kinder einer Welt und jubeln wie es uns gefällt.

Wir sind Kinder einer Welt, in der einen Welt.

 


„Wer will die fleißigen Handwerker sehn…,“

.....der musste am 13.03.2020 zu uns Strolchen gehn. Viele fleißige Hände bastelten „Osterkörbchen“ aus Einmachgläsern, stellten Nagelbilder her und bastelten Tulpen.

Auf dem Flur wurden um die Wette Nägel in vorgefertigte Bretter genagelt, sodass die Umrisse einer Vase entstanden. In Gruppe 1 bespannten die Kinder die Nägel mit Wolle und schnell war die „Vase“ fertig. Dann ging es in die Gruppe 2, in der die dazu passenden Tulpen gebastelt wurden. „Jetzt noch in die Gruppe 3, wir müssen noch einen Hasen für Papa aus einem Einmachglas basteln“, sagte ein Kind zu seiner Mutter. Schnell verwandelte sich ein Glas in einen Osterhasen mit langen Ohren.

Um 16:00 Uhr gingen die Kinder fröhlich mit ihren gebastelten Sachen nach Hause.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die gespendeten Holzbretter.


Rapunzel lass dein Haar herunter

Dieses Märchen zeigten uns einige Kinder am Freitag den 28.02.2020 hoch motiviert in einer fantastischen Theateraufführung. Diese Aufführung wurde eigenständig von den mitwirkenden Kindern vorbereitet, geübt und vorgestellt. Im Vorfeld wurden selbstständig Kostüme besorgt oder aus Stoff zugeschnitten, Requisiten organisiert, gemalt, gebastelt, heimlich geprobt und Theateraufführungsplakate aufgehangen. Am Freitag staunten die Zuschauer der OGS und einige Eltern, die dazu kamen, was die Theaterkinder vorführten. Sogar einige ausgedachte Elemente fanden Platz in der Darbietung. Besonders bemerkenswert fanden die Zuschauer das drehbare Bühnenbild. So wurde der gebastelte Turm einfach gedreht, wenn sie im Innen- oder Außenbereich spielten. Zum Abschluss erhielten die Spieler einen großartigen Applaus. “Wie toll, dass wir so was in der OGS machen können!“, sagte ein Kind, wobei die Anderen zustimmten und nochmals dafür applaudierten. Eine wiederholte Aufführung des Theaterstücks ist schon geplant.


Jecke Strolche unterwegs

An Weiberfastnacht ging es in unserer OGS so richtig lustig zu.

Nach der Karnevalsfeier in der Schule kamen die verkleideten kleinen Jecken zu uns in die OGS. An diesem Tag durften die Kinder wieder selbstständig nach dem Mittagessen wählen, wo sie sich in der OGS aufhalten wollten. Eine Gruppe wurde zur Tanz- und Spielfläche, in der nächsten konnten die Kinder frei spielen und mit Mal- und Bastelangeboten mal die Ruhe genießen und in der anderen Gruppe konnten alle Strolche Kuchen, Berliner Ballen, Süßigkeiten, selbst hergestelltes Popcorn und Getränke zu sich nehmen. Das war ein toller Tag mit Luftballonspielen, Stopp- und Zeitungstanz, Reise nach Jerusalem und vielen anderen lustigen Spielen. Besonders gut kam die selbst gebastelte Pinata an.

 

Am 25.02.2020 ging das bunte Treiben dann in der BGS weiter. Wie jedes Jahr zogen die jecken Strolche in ihren bunten Kostümen zur BGS und erfreuten sich dort am bunten Programm.  Die Spiele der OGS  „Pferde rennen“ und „Nachbars Garten“ sowie  zwei großartige Tänze sorgten für eine gute Stimmung.


Herzlich Willkommen in der OGS

So wurden unsere Eltern am 14.02.2020 zum Eltern Café von allen aus der OGS ganz herzlich begrüßt. Mit Keksen und Kaffee konnten Eltern, Kindern und die Betreuerinnen sich über eine längere Zeit austauschen und so entstanden nette und informative Gespräche untereinander. Unsere Kinder freuten sich sehr mit ihren Eltern auch mal zu spielen oder was zu basteln. An dem Basteltisch wurden nämlich Vögel aus Wäscheklammern angeboten, die gerne mit nach Hause genommen wurden. Einige Jungen zeigten den Eltern auch unsere Holzsteine „Kapla“, mit denen hohe Türme, Brücken, Häuser und viele weitere Ideen zum Bauen verwirklicht werden können. An diesem Tag entstand ein riesiger Turm, der von vielen, bevor es um 16:00 Uhr nach Hause ging, bestaunt wurde. Wir freuen uns auf das nächste Zusammentreffen.


Spiel und Spaß in der Turnhalle

 

Am 31.01.2020 fand, wie jedes Jahr nach der Zeugnisvergabe, die Hackenberger Gemeinschaftsaktion „Der größte überdachte Spielplatz“ um 14:00 Uhr in der Turnhalle statt.

Die Kindern der OGS sowie viele andere Kinder hatten hier riesigen Spaß an den unterschiedlichen Spielstationen der Einrichtungen des Stadtteils. Die OGS bot Säckchen werfen, ein Leiterspiel und Tor schießen mit dem Balltrampolin an. Die Kinder zeigten hier mit viel Freude ihre Geschicklichkeit und ihr Können.