Fleißige Gärtner

Mit fachkundiger Unterstützung von Herrn Kaulisch und den OGS Fachkräften pflanzten die Kinder der OGS auf dem Schulgelände zwei verschiedenartige Apfelsäulenbäume, einen Birn- und einen Kirschsäulenbaum. Zudem wurden in den Innenhöfen der Schule verschiedene Beerensträucher gepflanzt, wie rote und schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren und Waldheidelbeeren. Zusätzlich kamen noch Weintrauben und Erdbeeren hinzu. Die Kinder zeigten bei der Arbeit sehr viel Interesse, waren trotz schmutziger Hände und schwerer Arbeit, bei der der Boden gelockert, aufbereitet und umgegraben werden musste, hoch motiviert.

 

Neben diesen Arbeiten säten die Kinder in den selbst zusammen gezimmerten Hochbeeten auch Möhren und Radieschen sowie verschiedene Salatsorten in Frühbeete. Kohlrabi- und Salatpflänzchen wurden gepflanzt sowie verschiedene Kräuter in die Kräuterspirale. Gurken, Tomaten, Zuckererbsen und Zucchini werden später, nach den „Eisheiligen“, ins Freiland oder unter Folien gepflanzt.

 

Um Anfang Herbst auch Zwiebeln und Kartoffeln ernten zu können, wurden auch diese angebaut. Unsere Kartoffeln wurden mit ausreichend langen Trieben in die Erde gelegt und mit einem Häufler angehäufelt.

Nach dem Anbau werden die Kinder mehrere Male zu ihrem kleinen „Kartoffelacker“ gehen, das Wachsen beobachten, Unkraut jäten, ggf. den Boden hacken, etc. und im September die Kartoffeln ernten. Parallel beobachten die Kinder auch das Wachsen der Gemüse- und Obstsorten und jäten auch hier Unkraut. Wir freuen uns schon jetzt auf die Ernte und auf die Zubereitung verschiedener Speisen.

 

Mit diesem Projekt beteiligen wir uns an der Schulgartenaktion „Kleine Gärtner, große Ernte“.

 

Außerdem werden unsere Gärten noch mit Holzstämmen und Ästen, die wir aus dem Wald geholt haben, verschönert. Aus ihnen entstehen Zwergenhäuser und bunt bemalte Zwerge.


Frohe Ostern!

Liebe OGS Kinder und Eltern!

 

Wir wünschen allen Familien frohe Ostern und schöne Ferien!

Viel Spaß und Freude mit eurem „Gummiflitschehuhn“.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund!

 

 


OGS Alaaaaaf!


Müll - und was passiert weiter?

In den letzten Wochen fand das Projekt einer Praktikantin zum Thema „Upcycling – Aus wertfrei wird wertvoll“ in der OGS statt.

 

Die Kinder lernten u.a. Müll richtig zu trennen, dessen Entsorgung und tolle Dinge daraus zu basteln. Denn Müll ist nicht immer nur Müll!

 

Sami berichtete:

„Wir haben 6 super tolle Sachen aus Müll gebastelt, um nicht so viele Dinge wegzuwerfen. Das war total schön!!!“


Die Schule hat Hühner

Im Rahmen der Projektwoche einer Praktikantin laufen in einem Innenhof der Schule zur Zeit Hühner herum. Munteres Gackern und Glucksen hören wir jetzt einige Tage von unseren Eierlieferanten.

 

„Den Hühnern gefällt es richtig gut bei uns!“, sagte Luisa. Kein Wunder, denn im Vorfeld wurde in der OGS ein kleiner Hühnerstall zusammengezimmert, rosa und weiß angestrichen sowie mit zwei Herzchen versehen. Zusätzlich kam Stroh und ein kleines Legekörbchen in das Häuschen.

 

Im Innenhof können die Hühner scharren, natürlich Wasser und verschiedenes Futter zu sich nehmen. Als Dankeschön bekamen wir tatsächlich am ersten Tag ein Ei von Huhn Henriette geschenkt. Oder war es von Pünktchen, dem anderen Huhn?

 

Ein herzliches Dankeschön an unsere OGS Mitarbeiterin Kerstin Schulte, die ihre Hühner einige Zeit in der Schule wohnen lässt, sodass die OGS Kindern die Hühner, deren Leben und Verhalten kennenlernen sowie unterschiedliches Futter und die regelmäßige Arbeit. Die OGS-Projektkinder freuen sich, dass sie den anderen Kindern der Schule ihr Wissen jetzt weitergeben können.

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die Schulleitung, die uns ihr Einverständnis für dieses großartige Projekt gab.

 

Siehe auch Oberberg Aktuell